Heatless Curls & Waves

Heatless Curls & Waves

Hallöchen meine Lieben. Die heißen Sommertage sind da und es ist Zeit, unsere Lockenpracht in voller Pracht zu zeigen 😍! Doch bevor du zu deinem ĂŒblichen Lockenstab greifst und dein Haar der Hitze aussetzt, solltest du eine schonende Alternative in Betracht ziehen: das hitzefreie Lockenstyling mit der Riesennudel. Ich bin ja ein großer Lockenfan. Jedoch schaffe ich es bei meinen Haaren nicht, diese in gleichmĂ€ĂŸigen Schwung zu bringen. Daher kam mir der neue Trend gerade gelegen, sodass ich ihn ausprobieren muss. Habt ihr denn schon von der haarschonenden Methode des Lockenstylings gehört? Ich habe den neuen Hype fĂŒr euch ausprobiert. Und ich muss sagen, es funktioniert wirklich & es ist extreeeeem einfach. Ich zeige dir heute, wie du wunderschöne, natĂŒrliche Wellen ohne jeglichen Schaden fĂŒr dein Haar erzielen kannst. Wenn du auch Heatless Curls & Waves haben möchtest, dann einfach dranbleiben und weiterlesen😉.

Lockenwickler – mal anders!

Die Riesennudel ist ein vielseitiges und kostengĂŒnstiges Werkzeug, das in der Welt des Lockenstylings immer beliebter wird. Dabei handelt es sich um ein langes schaumstoffartiges StĂŒck, Ă€hnlich einer Schwimmnudel (nur kleiner đŸ€Ł). Diesen ungewöhnlichen Lockenwickler verwendest du also, um schonende Locken ohne den Einsatz von Hitze zu kreieren.
Ich verlinke dir mal den Heatless Curler von High Five in stylischem Schwarz – auch Hannah hat das Stylingtool schon getestet.

Heatless Curls Riesennudeln
Es gibt unterschiedliche Modelle fĂŒr das hitzeschonende Lockenstyling. (c) WII

Step-by-Step-Anleitung

  • FĂŒr die lĂ€ngere Haltbarkeit des Lockenstylings startest du am besten mit frisch gewaschenem Haar und benutzt ein pflegendes Leave-in fĂŒr lockiges Haar oder ein Lockenmousse.
  • Danach lĂ€sst du dein Haar an der Luft antrocknen. Vermeide hierbei den Föhn. Mein Tipp: Wickle deine Haare am besten in ein weiches Microfasertuch oder verwende einen Haarturban.
  • Je nachdem, welche Locken du haben möchtest, teilst du dein Haar in mehrere Partien auf. Kleinere Partien ergeben enge Locken, grĂ¶ĂŸere Partien erzeugen sanfte natĂŒrliche Wellen.
  • Das Stylingtool legst du mittig ĂŒber deinen Kopf (mit einer großen Haarklammer fixieren) und startest mit der ersten abgeteilten StrĂ€hne. Diese wickelst du beginnend von der Haarwurzel einfach um das Lockentool bis zu den Spitzen. Die Enden am besten mit einem weichen Seidenhaarband befestigen.
  • Wiederhole diesen Vorgang fĂŒr alle Partien. Am Ende besprĂŒhst du das fertige Wickelergebnis am besten noch mit einem Stylingspray. Es gibt zum Beispiel den Curly Twist von Goldwell. Dieser fixiert deine Locken traumhaft, verklebt nicht und falls du doch mal ein Hitzestyling machst, bietet er dir bis zu 200°C HitzeschutzđŸ”„.
  • Lass alles einige Stunden oder ĂŒber Nacht (stört absolut nicht beim Schlafen) im Haar.
  • Das Ergebnis: Gesunde, glĂ€nzende Locken, die weniger anfĂ€llig fĂŒr Spliss & Bruch sind.
  • Hier findet ihr noch das Anwendungsvideo dazu.
Heatless Curls - Produktbild
Der Stylesign Curly Twist von Goldwell fixiert deine Heatless Curls garantiert! (c) WII

Heatless Curls Fazit

Hitzestylingtools können dein Haar austrocknen und es anfĂ€llig fĂŒr Spliss machen. Das hitzefreie Lockenstyling ist eine tolle Möglichkeit, deinem Haar eine Pause von der Hitze zu gönnen und dennoch nicht auf wunderschöne Locken verzichten zu mĂŒssen. Probiere es selber aus und freue dich ĂŒber dein sommerliches, lockiges Haar! Falls du von Haus aus schon tolle Locken hast, schau doch mal hier vorbei. FĂŒr die Extra-Portion Pflege 😉.

Alles Liebe und bis bald !
Eure Bella 💕

Wie fandest Du diesen Artikel?
Happy
8
Interessant
7
Love
11
Wow
9
Kommentare anzeigen (0)

Schreibe ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.